Wachstum durch Professionalisierung

Sie haben das Gefühl, Ihr Unternehmen stagniert und Sie drehen sich im Kreis?

Es gibt Veränderungen in Ihrem Unternehmen oder am Markt, die Sie vor neue Anforderungen stellen und auf die Sie reagieren müssen?

Beratungsangebote für Unternehmerinnen

Sie können sich nicht in allen Bereichen spezialisieren. Manchmal macht es Sinn, sich Hilfe von außen zu holen, um neue Perspektiven zu entwerfen und sein Unternehmen in Schwung zu bringen. Im Unternehmerinnen Forum finden Sie kompetente Beraterinnen und Coachs, die sie bei allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen, gestalterischen oder organisatorischen Fragen der Unternehmensführung unterstützen und Ihnen dabei helfen, Ihr Unternehmen weiterzuentwickeln.

Die Beratungskosten, die Sie für Ihre Unternehmensweiterentwicklung investieren, können Sie steuerlich geltend machen. Darüber hinaus gibt es für die professionelle Prozessbegleitung der Unternehmensentwicklung interessante Förderprogramme:

BAFA Beratungsförderung Bestandsunternehmen

Diese Bundesförderung der BAFA – des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – gilt für Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung. Es handelt sich um das Modul 2  des Förderprogramms. Dabei werden sämtliche Themenschwerpunkte der allgemeinen oder speziellen Beratung gefördert. Es gelten folgende Kriterien:

  • maximale Bemessungsgrundlage pro Beratungsart: 3.000 Euro
  • Fördersatz 50% (alte Bundesländer einschließlich Berlin und Region Leipzig – ohne Region Lüneburg)
  • Förderhöchstsatz: 1.500 Euro
    Zielsetzung: Ergänzung und Vertiefung des Unternehmerpotenzials und der Handlungskompetenz.

Sie haben innerhalb der letzten zwei Jahre gegründet? Dann können Sie die BAFA Beratungsförderung für Jungunternehmen in Anspruch nehmen. Informationen dazu finden Sie unter Gründen und Aufbauen.

Beratungsförderung unternehmensWert:Mensch

Der europäische Sozialfond hat ein Förder-Programm aufgelegt, das unternehmensWert:Mensch heißt und auf der Initiative Neue Qualität der Arbeit basiert.

Gefördert werden Kleinstunternehmen ab einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten oder mittelständische Betriebe bis maximal 249 Vollzeitbeschäftigten. Also zum Beispiel eine Werbeagentur, ein Restaurant, ein Coachinginstitut, ein Handwerksbetrieb oder eine kleine IT-Argentur. Und wenn Sie max. 9 Mitarbeiter haben, bekommen Sie 80% der Beraterkosten erstattet. Bei bis zu 249 (Vollzeit-) Mitarbeitern sind es immerhin noch 50% der Beratungskosten. Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie im Flyer.

BAFA Förderung für Unternehmen in Schwierigkeiten

Für folgende Bereiche und Konditionen können Sie sich Beratungsunterstützung bei der BAFA in schwierigen Zeiten holen:

  • Unternehmenssicherungsberatung
  • Zusätzlich kann nach der Unternehmenssicherungsberatung zur Vertiefung der Maßnahmen zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit eine weitere Beratung (Folgeberatung) gefördert werden
  • maximale Bemessungsgrundlage pro Beratungsart: 3.000 Euro
  • Fördersatz 90% bundesweit
  • Förderhöchstsatz: 2.700 Euro
  • Zielsetzung: Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit und der Vorbeugung von Entlassungen.

Die Förderung ist für Unternehmen fast aller Branchen möglich. Im Antragsverfahren ist die Wirtschaftszweigklassifikation Ihres Unternehmens anzugeben. Zur Vereinfachung finden Sie die Liste des RKW Hessens mit den Klassifikationen hier.

Das RKW Hessen unterstützt bei der Inanspruchnahme der Förderung und macht diese einfach und unkompliziert. Sollten Sie nach Ablauf der Beratung weiteren Beratungsbedarf haben, besteht für Unternehmerinnen aus Hessen die Möglichkeit der vertiefenden Beratung mit Landesförderung über das RKW Hessen.

RKW Förderung Designberatung

Die Außenwirkung Ihres Unternehmens bleibt wichtig, egal wie lange Sie schon auf dem Markt sind oder wie viel Erfahrung Sie bereits haben. Manchmal wird eine Überarbeitung des gestalterischen Konzeptes fällig, oder Sie benötigen Unterstützung bei der Digitalisierung Ihrer Vertriebswege: in jedem Fall profitieren Sie von professioneller Beratung, die auf Ihre unternehmerischen Anforderungen eingeht.
Wichtige Themenfelder können dabei sein: Logoüberarbeitung, Anpassung des Corporate Design, Webseiten-Relaunch, Erstellung eines Onlineshop.

Das RKW Hessen unterstützt Sie mit einer Förderung zur Designberatung.
Nähere Information zur Höhe und Dauer der Beratungsleistungen erfahren Sie direkt beim RKW Hessen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Beratung direkt durch unsere Mitgliedsfrauen erfolgt und auch über sie abgerechnet wird.

Beraterinnen

Andrea Scherer

Webdesignerin, Germanistin M.A.

abraxis lern- und informationsmedien

Barbara Valenti

B.A. Arts and Mediamanagement, Logistikerin (FH)

Beraterin, Coach, Moderatorin, Prozessbegleiterin und Trainerin

Jasmin Möser

Speakerin, Autorin, Motivations-Trainerin

Korkenzieher-Beratung